,
     

 

 

 


 

 
Aktuelle Reiseideen


Auf unserer Webseite: Wandern & Genuss stellen wir Wanderreisen vor, die nebem dem Genuss der Bewegung in der Natur auch den Genuss der jeweiligen Küche vor Ort in den Mittelpunkt stellen.

Wandertag:
der nächste Wandertag findet am Sonntag, den 18. spetember statt.
Mehr Infos dazu hier: http://wandernundgenuss.de/wandertag/ Wir bitten um verbindliche Anmeldung per E-Mail an info@urlaub-s-reisen.de

Hauser: Wandern mit den Dünen - von Stettin nach Danzig
Was ist die „polnische Sahara"? Wo wird Kaschubisch gesprochen? Und in welcher Gegend schlug Oskar die Blechtrommel? Antworten findet man auf dieser Reise quer durch den Nordwesten Polens. Hinter den sanierten Fassaden steckt eine spannende Vergangenheit, eng mit der deutschen Geschichte verknüpft. Wanderungen durch den Nationalpark Wolin, eine Endmoränenlandschaft mit sanften Hügeln und einer Steilküste, an deren Wände die Wogen peitschen. Ein echter Kontrast ist „die Wüste" im Slowinski-Nationalpark mit bis zu 50 m hohen Wanderdünen. Die Schlösser und Burgen der Herzöge von Pommern spiegeln den einstigen Ruhm und Glanz der Region wider. Zurückversetzt ins Mittelalter fühlt man sich auf der riesigen Festung Marienburg, die von den Mitgliedern des Deutschen Ordens im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Euro 1.195,- /EZ + 265,-, ab/an Berlin, Übernachtung in Hotels (3 Sterne) und in einer landestypischen Pension, Halbpension.

SKR: Sizilien -Höhepunkte erleben – 8tägige Rundreise
Sizilien will entdeckt werden: griechische Tempel wie die Ausgrabungsstätten in Agrigent, welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehören, römische Baukunst wie das Glanzstück der Spätantike „Villa Romana del Casale“ oder arabische Einflüsse in den Kuppelbauten von Palermo. Highlights: Ätna-Besteigung mit einem erfahrenen Geologen & Abstieg in eine Lavagrotte / Besuch eines Schäfers & Verköstigung frisch hergestellten Ricottas /hausgemachte Köstlichkeiten bei der Besitzerin einer Orangenplantage kosten, dazu Erlebnisse für alle Sinne: blühende Zitronenplantagen am Meer, raue Vulkan- und Berglandschaften, quirlige Metropolen, idyllische Barockstädtchen und einsame Strände. Die italienische Insel zieht mit ihrer Vielfalt jeden Besucher in ihren Bann und beeindruckt nachhaltig!
Die nächste buchbaren Termine 28.05., 03.09., 24.9.,01.10.,8.10.. 1499 Euro im DZ, EZ +140,-

Gebeco: Azoren aktiv
Die Hauptinsel der Azoren, São Miguel, bietet die ganze Vielfalt der Inselgruppe und ein wohl einzigartig harmonisches Landschaftsbild, dem sie auch ihren Namen Ilha Verde, die grüne Insel, verdankt. Die Wanderungen erschließen die Reize dieses kleinen Kosmos inmitten des Atlantiks. Highlights: Erkundung einer Lavahöhle, Picknick im Park Pinhal da Paz, Wanderung entlang der blauen und grünen Lagune, Ausflug auf eine Teeplantage, Wasserfall Salto de Prego. Termine 05.06.2016 - 12.06.2016, 1.195 im DZ, EZ+225,- / 16.10.2016 - 23.10.2016 1.095 im DZ, EZ + 135,-, Flug ab Frankfurt, 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Picknick, 1x Abendessen, HP zubuchbar.

Wikinger: Extratour Nit de l´Art – zur Kunstnacht in Palma
Palma de Mallorca fasziniert seit jeher die vielen interessierten Besucher aus aller Welt. Inmitten einer seit dem Mittelalter gewachsenen Stadt haben sich das moderne Palma und seine vor Ort arbeitenden Künstler einen eigenen kreativen Lebens- und Kunst-Raum geschaffen, der die Menschen in Staunen versetzt. Und Mallorca hat auf überraschende Weise dieses künstlerische Element in vielen Ortschaften auf der Insel ausgebaut und erweitert. Die Kunst- und Wanderreise führt auf Spaziergängen in Palma und auf Wanderungen zu Orten wie Sóller und Alaró die Vielfältigkeit des künstlerischen Schaffens und auch der Architektur vor Augen. Absolutes Highlight: die lange Kunstnacht von Palma. Der Termin 13.-18.9.16 ist bereits gesichert 998,- Euro im DZ / +130 im EZ.

KASAPA Projekt
sanfter, umweltbewusster und sozial engagierter Tourismus in Ghana
Ghana ist ein buntes, liebenswürdiges, hoch interessantes Land, das alle Seiten des echten, lebendigen Schwarzafrika zeigt: sehenswerte, abwechslungsreiche Natur, eindrucksvolle Zeugnisse einer bewegten Geschichte, eine sehr lebendige Tradition in Kultur und Handwerk und gastfreundliche Menschen. Das KASAPA Tourismus-Projekt will Begegnungen zwischen Afrika und der westlichen Welt ermöglichen. Gründer und Leiter sind Kofi Acheampong und Dr. Susanne Stemann-Acheampong, ein ghanaisch-deutsches Ehepaar, das seit fast 25 Jahren interkulturelle Begegnungen und Reisen organisiert. “KASAPA” bedeutet “a good talk” – ein Sprechen, das Verständnis weckt und Verständigung schafft. Eine solche “gute Rede” ist in Afrika auch heute noch die wichtigste Möglichkeit, Spannungen auszugleichen und Übereinstimmung zu erzielen. Seit 1996 hat das KASAPA Projekt westlich von Ghanas Hauptstadt Accra eine eigene Ferienanlage, das KASAPA Centre. Hier kann man ganz entspannt das ghanaische Lebensgefühl kennenlernen, zum Beispiel vor oder nach einer Rundreise durch diese vielfältige Land. Eine 15tägige Reise (davon 11 Tage Rundreise) ohne Flug kostet ab 1.730 Euro. Termine sind 16.7.16, 30.7.16, 27.8.16 und 8.10.16. Für Musikbegeisterte gibt es ein weiteres Angebot: den Workshop „Im Rhythmus Afrikas“, in dem man drei Wochen in Ghana verbringt und pro Woche vier bis fünf Unterrichtstage mit 1 ½ Stunden Tanz, 2 Stunden Trommeln / Percussion oder nach Absprache 1 Stunde Xylophon-Spiel bzw. Trommeln mit Bambus-Klanghölzern wählen kann . An zwei Tagen pro Woche kommt noch 1 Stunde Singen / Rhythmik dazu. An den "freien" Tagen werden Ausflüge in die Umgebung gemacht. Anreisen hier 29./30.7.16 oder 19./20.8.16 - 3 Wochen kosten 1.640,- zzgl. flug. Es ist auch möglich 2 oder 4 Wochen zu buchen. Details zu allen Angeboten senden wir gerne zu.

Sternenparks in Deutschland
Den Gewinner der Grünen Palme aus dem Vorjahr wollen wir auch noch einmal vorstellen: Andreas Hänel und seine drei "Sternenparks": im Westhavelland ( http://www.sternenpark-havelland.de/ ) , in der Eifel (http://www.sterne-ohne-grenzen.de/) und in der Rhön (http://www.sternenpark-rhoen.de/ ). Dies sind alles Gebiete mit einer fast natürlichen Nachtlandschaft. Diese Landschaften sind äußerst schützenswert. Denn zu viele Lichtemissionen haben lästige und schädliche Auswirkungen. Das Ökosystem erfährt Beeinträchtigungen der Lebensräume nachtaktiver Tiere auf Boden, Wasser und in Luft, wie beispielsweise der Fledermaus. Und auch nicht nur tagsüber werden Pflanzen bestäubt, sondern gerade auch in der Nacht, wie z.B. der Holunder und die Linde. Durch die Auszeichnung als "Sternenpark der International Dark Sky Association" sollen die Gebiete unter Schutz gestellt werden.

Neue Reiseideen stellen wir einmal im Monat auch im Newsletter vor.

 

© 2015 
 
S-Reisen Reiseberatung - Am Hang 1 - 53501 Grafschaft - Nierendorf - Tel. 02641-905120 - S-Reisen@web.de